Gesundheitsschutz bei Wilkhahn

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)

„Gesundheit ist eines der höchsten Güter, sowohl für den Einzelnen als auch für das Unternehmen.“ Die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen, sie zu bewahren und aktiv zu fördern, hat deshalb einen zentralen Stellenwert im Unternehmen. Wilkhahn ist dem Thema Gesundheitsschutz und betriebliches Gesundheitsmanagement in zweierlei Hinsicht verbunden: 
  • als Unternehmen, das sich mit den Zusammenhängen von Motivation, Erhaltung der Leistungsfähigkeit, demografischem Wandel und verlängerten Lebensarbeitszeiten auseinandersetzen muss, um seine eigene Zukunftsfähigkeit zu erhalten,
  • als Entwickler, Hersteller und Vermarkter für die Einrichtung moderner Arbeitswelten, die Wohlbefinden, Gesundheit und Erfolg der Nutzer fördern. 

Ihre Ansprechpartnerin: 

Anja Hachfeld
Personalreferentin

Telefon +49 (0) 5042 999 725
Email 

Gesundheitsschutz bei Wilkhahn

Ziele und Prinzipien des betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM)

Die Verbesserungen der Arbeitsbedingungen durch das BGM verringern persönliches Leid, erhalten die Leistungsfähigkeit des Unternehmens und senken die krankheitsbedingten Ausfallzeiten. Genauso wichtig ist es:
  • die Eigenverantwortung für die Gesundheit zu aktivieren
  • die Führungskräfte zu sensibilisieren
  • Vorbeugend zu handeln
  • den demografischen Wandel und die alternde Belegschaft zu berücksichtigen

Das BGM-Team
 (von links): Jens Nolting (Personalleiter), Anja Hachfeld (Personalreferentin), Fabian Baule (Fachkraft für Arbeitssicherheit), Olaf Stender (Betriebsratsvorsitzender)

Gesundheitsschutz bei Wilkhahn

Maßnahmen

Über viele Jahre hinweg wurden bei Wilkhahn, oft in Zusammenarbeit mit externen Partnern, Instrumente für das betriebliche Gesundheitsmanagement entwickelt. Dieser Prozess ist nie zu Ende, sondern wird kontinuierlich weitergeführt. 

Was wir bereits machen:

  • Betriebliches Eingliederungsmanagement
  • Auswertung der Arbeitsunfälle und Krankenstatistik
  • Regelmäßige Schulungen der Ersthelfer und Sicherheitsbeauftragten
  • Verbesserung der Ergonomie am Arbeitsplatz
  • Arbeitsmedizinische Beratung und Untersuchung
  • Psychische Belastungen im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung aufnehmen
  • Aktionstage-Gesundheit
  • Physiotherapie
  • Monatlicher Kostenzuschuss für Fitness
  • Betriebssport

Zurück zur Karriereseite