Ergonomische Beteiligung

09.09.2021
Nach sechs Jahren intensiver Sanierung, wurde der Landtag am 8. September 2021 feierlich eröffnet. Foto: Landtag Rheinland-Pfalz

Herzkammer der Demokratie ­– nach rund sechs Jahren umfassender Sanierung des rheinland-pfälzischen Landtags, wurde das barocke Parlamentsgebäude in der Landeshauptstadt Mainz am 8. September 2021 parlamentarisch eröffnet. Über einen Livestream konnten die Zuschauer:innen miterleben, wie die Abgeordneten erstmals in den neugestalteten Plenarsaal zusammenkamen – zudem gab es Reden vom Landtagspräsident Hendrik Hering und Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

Per Livestream wurde die parlamentarische Eröffnung des Landtags am 08.09.21 übertragen. Screenshots Webseite: Landtag Rheinland-Pfalz

Dialog aus Alt und Neu

Das im Zweiten Weltkrieg bis auf die Grundmauern zerstörte Deutschhaus war Anfang der 1950er Jahre in nur 150 Tagen wiederaufgebaut worden. Rund 65 Jahre später entsprach es jedoch nicht mehr den funktionalen Anforderungen an ein zeitgemäßes Landtagsgebäude – vom Brandschutz über die Barrierefreiheit bis hin zur Haus- und Konferenztechnik. Während die denkmalgeschützte Fassade erhalten blieb, ließ der Architekt Linus Hofrichter das Innere des Gebäudes komplett entkernen und neu errichten. Die Herausforderung der Sanierung bestand darin, den historischen Charakter des Gebäudes zu erhalten und gleichzeitig ein offenes und zeitgemäßes Raumerlebnis zu erzeugen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Konträr zur barocken, verspielten Außenhülle präsentiert sich der Innenraum nun hell und modern.

Graph-Konferenzstühle von Wilkhahn, die eigens für den Landtag in einer Ausführung auf Laufschienen gefertigt wurden. Fotos: Landtag Rheinland-Pfalz/Torsten Silz

Parlamentarische Sonderanfertigung

Die Abgeordneten profitieren nicht nur visuell vom Makeover des Deutschhauses, auch ergonomisch können sie sich über ein Upgrade freuen: Denn die gesamte Bestuhlung im Plenarsaal wurde von Wilkhahn ausgestattet. Die klare Formensprache der streng kreisförmigen Anordnung der Sitzplätze wird durch die grafische Ästhetik des Graph-Konferenzsessel (Design: jehs+laub) fortgeführt. Mit einem edlen matt schwarzen Lederbezug tritt der Drehstuhl – verglichen mit der eher zurückhaltenden Raumgestaltung – selbstbewusst und kontrastreich in Erscheinung. Mit seinem außergewöhnlichen Sitzkomfort, den fließenden Übergängen und der handschmeichlerischen Haptik liefert er die optimalen Rahmenbedingungen für lange Plenarsitzungen. Für den Landtag ist die Mittelsäule der Stühle über eine Schiene in den Boden eingelassen, so dass die Sessel zwar nach vorne und hinten gleiten, aber nicht innerhalb des Raumes verstellt werden können. Zudem richten sie sich nach der Nutzung per Rückholfeder automatisch aus, sodass immer ein geordnetes Erscheinungsbild in der klaren Figur des Halbrunds gewahrt bleibt.

Der Graph-Konferenzsessel sticht sofort ins Auge: Mit eleganter Silhouette akzentuiert er die bodenständige Ästhetik des Plenarsaals. Fotos: Matthias Philipps, Inside

Weitere Informationen

Ab dem 10. September 2021 finden regelmäßig Führungen durch das sanierte Deutschhaus und den neuen Plenarsaal für die Öffentlichkeit statt. Nähere Informationen und Anmeldemöglichkeiten finden sich auf der Website des Landtags unter www.landtag.rlp.de.

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

In unserem Newsletter informieren wir Sie einmal im Monat über spannende Events, Geschichten aus der Bürowelt und interessante Produktneuheiten. Jetzt abonnieren

Suscríbete a nuestro boletín

regístrate ahorano, gracias

Abonnez-vous à notre newsletter

inscrivez-vous maintenantNon, merci

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt registrierenNein, Danke

Subscribe to our newsletter

register nowNo, thank you