Fahrstuhl zum Erfolg

22.06.2020
In den als Rückzugsräumen für die Einzel- oder Doppelarbeit sowie zum Telefonieren konzipierten “Kapselbüros“ setzt der Freischwinger „Metrik“ (Design: whiteID) einen markanten grafischen Akzent und bietet zugleich dynamischen Sitzkomfort. Bildnachweis: Captif Office Architects, Foto: Ellis Humblé

Das „Belliard 40“ ist ein lichtdurchfluteter Neubau im Herzen des Europaviertels von Brüssel. Entworfen von Art&Build Architects – selbst ansässig in der belgischen Metropole – beherbergt das Ensemble aus zwei flankierenden Sechsgeschossern und einer zentralen Turmscheibe rund 20.000 Quadratmeter Büro- und Gewerbefläche. Während in den beiden Längsgebäuden Shops und Gastronomie untergebracht sind, dient der markante Zentralbau zahlreichen Organisationen und Verbänden auf europäischer Ebene als Bürostandort. Städtebaulich verknüpfen die Architekten geschickt öffentlichen und privaten Raum an der Kreuzung der Rue Belliard und der Rue Science: Durch die Staffelung der einzelnen Baukörper und das fünfgeschossige „Luftgeschoss“ der Mittelscheibe entsteht eine öffentliche Plaza, die elegant in das fünfgeschossige Atrium im Herzen des Neubaus überleitet. Großzügige Grünbereiche ergänzen die öffentlichen und gemeinschaftlich nutzbaren Flächen.

In den unterschiedlichen Besprechungsräumen kommt der elegante Occo (Design: jehs+laub) in edlem Schwarz zum Einsatz. Bildnachweis: Captif Office Architects, Fotos: Ellis Humblé

Für die auf Officedesign spezialisierten Innenarchitekten Captif (Antwerpen) war die Gestaltung des Innenausbaus für den europäischen Verband der Chemieunternehmen CEFIC  im Belliard 40 eine schöne Herausforderung: Hier galt es nicht nur, die Spitzenposition von CEFIC unter den europäischen Verbänden zu betonen, sondern auch die unterschiedlichen Mitgliedsorganisation des Mutterverbandes auf schlüssige Art zu integrieren. Captif entwickelte dafür ein hybrides Design & Build-Modell, das es ermöglichte, ein differenziertes Anforderungsprogramm aller Mitglieder zu ermitteln und umzusetzen.

Der State-of-the-Art-Konferenzraum in der 13. Etage des imponierenden Neubaus wartet nicht nur mit einem spektakulären Blick über die Skyline der europäischen Hauptstadt auf, hier integriert ein maßgeschneiderter Tisch von Wilkhahn auch Konferenztechnik auf höchstem technischen Niveau. Der Sola bietet den bis zu 40 Konferenzteilnehmern exzellenten Sitzkomfort mit dynamischer Beweglichkeit. Bildnachweis: Captif Office Architects, Foto: Ellis Humblé
Das dynamisch geschwungene Ambiente wird durch natürliche Elemente wie Pflanzwände und Holzpaneele belebt. Bildnachweis: Captif Office Architects, Foto: Ellis Humblé

Im Unterschied zur vormaligen Unternehmenskultur mit vielen geschlossenen Zellenbüros setzten die Innenarchitekten im Neubau auf ein offenes Arbeitsumfeld mit einzelnen intimeren Räumen, so dass insgesamt ein stärker aktivitäts- und bewegungsorientiertes Arbeiten ermöglicht wird. Einzelne Zwei-Personen-Kabinen und Rückzugsbereiche auf jeder Etage sorgen für differenzierte Arbeitsumgebungen. Eine wichtige Rolle nimmt auch die Cafeteria ein, die als informeller Treffpunkt den ganzen Tag geöffnet hat und mit einem professionellen Barista besetzt ist.

Die Dynamisierung der Arbeitsgrundrisse und Workplaces setzt sich bis in die Gestaltung der Konferenzbereiche und bis zur Bestuhlung fort:

Bei der Einrichtung des neuen Headquarters des Chemie-Verbands CEFIC in Brüssel entschieden wir uns in vielen Bereichen für Wilkhahn.“, so Captif-CEO Benjamin Vandamme. „Der niedersächsische Hersteller lieferte einen als großes offenes Rechteck mit abgerundeten Kanten maßgefertigten Graph-Tisch für den hochmodernen Sitzungssaal für 40 Personen im Tagungszentrum. Die eleganten Konferenzstühle „Sola“ desselben Herstellers reflektieren diese Tischform dezent in ihrer Rückenlehne. Auch an anderer Stelle integrierten wir die bewegungsfördernden Stühle von Wilkhahn, wie den Einbeiner Stand-Up, den Freischwinger Metrik oder den Konferenzstuhl Occo.

Insgesamt präsentiert sich die Zentrale des CEFIC als dynamische, sorgfältig durchgestaltete und detaillierte Arbeitsumgebung. Natürliche Elemente wie Pflanzwände und Holzpaneele setzen frische Akzente in einem eleganten, den Ausblick auf die Skyline von Brüssel feiernden Ambiente.

 

Klicken Sie auf die Links, um weitere Informationen zum Graph-Konferenztisch, dem Sola KonferenzstuhlOcco Stuhl oder Metrik Freischwinger zu erhalten.

 

Zu den Interior-Architekten Captif.

 

„Es gibt keinen Aufzug zum Erfolg – nehmen Sie heute die Treppe!“ Das „Activity-based“-Konzept des Büros wird auch im Fluchttreppenhaus durchgehalten. Bildnachweis: Captif Office Architects, Foto: Ellis Humblé

Suscríbete a nuestro boletín

regístrate ahorano, gracias

Abonnez-vous à notre newsletter

inscrivez-vous maintenantNon, merci

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt registrierenNein, Danke

Subscribe to our newsletter

register nowNo, thank you