Home und Office im Einklang

14.01.2022
Mit seiner skulpturhaften Form bringt der Metrik modernes Design in jeden Arbeitsraum. Zusammen mit dem Bürostuhl IN wird jeder Raum zum professionellen Arbeitszimmer. Foto: Octavian Craciun, Octavuss Photography

Auch wenn das Homeoffice zweifelsohne viele Vorteile mit sich bringt, bleibt es zumeist nicht ohne gewisse Nebenwirkungen: So beschränkt sich die Wegstrecke zum Arbeitsplatz auf wenige Schritte, in der Pause ist der Weg zur Küche nicht weit und für das Meeting mit den Kolleginnen und Kollegen müssen wir nicht einmal den Schreibtisch verlassen. Die Folge: Die meisten Büroarbeiter verbringen nun noch mehr Zeit sitzend vor dem Computer. Umso wichtiger ist es, Sitzmöbel einzusetzen, die für möglichst häufige und vielfältige Bewegungen im Arbeitsaltag sorgen.

 

Zu Hause arbeiten mit den richtigen Möbeln

Im spanischen San Sebastián de los Reyes unweit von Madrid ist die Kombination aus Arbeiten und Wohnen in einem Neubau von 83arquitectos vorbildlich umgesetzt worden.

Die „Heimarbeitsplätze“ überzeugen hier durch großzügig dimensionierte Fenster mit viel Tageslicht, dem Einsatz natürlicher Materialien und nicht zuletzt auch durch die passende Wahl der Bürostühle. Wohl dem, der Platz für ein eigenes Büro zuhause hat: So kommt im geräumigen Arbeitszimmer der dreidimensionale Bewegungskünstler IN mit Trimension zum Einsatz. Er fügt sich nicht nur harmonisch in das hochwertig gestaltete Raumkonzept ein, sondern aktiviert mit seiner perfekt synchronisierten 3-D-Dynamik den Organismus, steigert die Konzentrationsfähigkeit und fördert ein entspanntes Arbeiten.

Für Gäste stehen zudem zwei Metrik Freischwinger bereit. Diese sorgen durch ihre körpergerechte Ausbildung der Innenseite mit dem eingearbeiteten Sitzpolster für einen hohen Komfort auch bei längeren Gesprächen. Farblich abgestimmt auf den IN-Drehstuhl bestechen sie durch ihre skulpturhafte, eigenständige Form ohne dabei aufdringlich zu wirken.

Gesundes Sitzen auch im Gästezimmer

Dass gesundes Bewegungssitzen nicht nur in klassischen Arbeitsräumen möglich ist, zeigt sich im Gästezimmer des Wohnhauses: Dort setzen die Planer auf den Drehstuhl AT. Er gilt im Wilkhahn-Programm als der Allrounder unter den dreidimensional beweglichen Arbeitsstühlen. Und weil der neigbare Rückenträger mit einer Mechanik zur automatischen Gewichtseinstellung gekoppelt ist, macht er die Nutzung im wahrsten Sinne des Wortes zum Kinderspiel: Einfach Platz nehmen, Sitzhöhe einstellen und fertig! Alles andere machen Körper und Stuhl dann von selbst!

Zeitgemäße Ergonomie trifft auf naturnahes Interieur: Der 3D-Bewegungsstuhl AT macht auch im Gästezimmer eine gute Figur. Foto: Octavian Craciun, Octavuss Photography

Das Beispiel verdeutlicht, wie die Wahl der richtigen Sitzmöbel unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit im Homeoffice beeinflussen. Zumal, wenn sie sich durch ihre erstklassige Designqualität und eine große Auswahl an Oberflächen, Farben und Bezugsmaterialien harmonisch in das jeweilige Ambiente einfügen lassen. Und auch wenn sicherlich selten die räumlichen Voraussetzungen so ideal sind wie bei diesem Haus in Spanien: Nur mit professionellen Drehstühlen kann die Herausforderung Homeoffice langfristig gemeistert werden.

 

Weitere Tipps für das gesunde Arbeiten von zu Hause, finden Sie im Magazin Homework – Fit und gesund im Homeoffice.

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

In unserem Newsletter informieren wir Sie einmal im Monat über spannende Events, Geschichten aus der Bürowelt und interessante Produktneuheiten. Jetzt abonnieren

 

Weitere Infos

Mehr zu den gesundheitlichen Effekten der dreidimensional beweglichen Bürostühle von Wilkhahn hier.

Hier geht es zum Architekturbüro 83arquitectos.

Mehr zum Bewegungsstuhl IN hier.

Mehr zum Bewegungsstuhl AT hier.

Mehr zum Mehrzweckstuhl Metrik hier.

Suscríbete a nuestro boletín

regístrate ahorano, gracias

Abonnez-vous à notre newsletter

inscrivez-vous maintenantNon, merci

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt registrierenNein, Danke

Subscribe to our newsletter

register nowNo, thank you